15.01.01 00:47 Uhr
 24
 

Nur öffentliche Museen zahlen hohe Beträge für Joseph Beuys-Kunstwerke

Beuys lebt seit 1986 nicht mehr. Es existieren zwar viele Bücher über ihn und kaum ein Museum kann es sich leisten, ohne ihn zu existieren, aber der Markt reagiert zwiespältig auf ihn.

Seine graphischen Arbeiten sind den meisten Kunstliebhabern so um die 1000 Mark wert, viele Angebote bleiben wegen fehlender Nachfrage liegen und gehen bei Auktionen wieder zurück. Was im Mai 1997 noch 8000 DM kostete, war 1998 nur noch 600 DM wert.

Nur die deutschen Museen legen für die Skulpturen Millionen auf den Tisch. Eine Bronzeplastik für Frankfurt - 2,5 Mio. DM. Der "Beuys-Block" für Darmstadt - 16 Mio. DM. Nur Düsseldorf, wo Beuys lange arbeitete, kam mit 450.000 DM günstiger weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Kunstwerk, Joseph Beuys
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?