14.01.01 23:31 Uhr
 155
 

Daimler will seine Motoren nicht im Chrysler haben

Obwohl Chrysler von der technischen Entwicklung bei Daimler profitieren würde, will man nicht die Daimler-Motoren in die amerikanischen Schlitten einbauen.

Sie sind das eigentliche Kernstück der Marke "Mercedes" und man befürchtet, daß Image könnte unter so einem Schritt leiden.

Die Chrysler-Motoren sind typisch amerikanisch: viel zu viel Hubraum, kaum Leistung, aber dafür wahre Spritfresser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Daimler, Chrysler
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?