14.01.01 20:04 Uhr
 29
 

Rind in Schweinewurst - und der Agrarminister in M/V nennt keine Namen

Auch Mecklenburg-Vorpommern lässt der Etikettenschwindel nicht aus. In vier Wurstsorten wurden Rindereiweiße nachgewiesen. Doch Agrarminister Till Backhaus weigert sich die Namen der Hersteller zu nennen.

"Etikettenschwindel ist keine Straftat", war die Begründung. Es ist eine Irreführung des Verbrauchers und somit eine Ordnungswidrigkeit. Und das nur, wenn die Falschetikettierung absichtlich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Roter Kampffisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Name, Schwein, Rind, Agrar, Agrarminister
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik
Richterbund klagt: Flut von Asylverfahren sind kaum zu bewältigen
"Linkin Park"-Sänger bringt sich an Geburtstag von totem Freund Chris Cornell um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France
Fußball: Mesüt Özil fordert von Arsenal London 20-Millionen-Euro Jahresgehalt
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?