14.01.01 19:03 Uhr
 555
 

FC Bayern hatte "Skrupel"

Karl-Heinz Rummenigge äusserte sich jetzt zu dem Transfer von Tomas Rosicky zu Borussia Dortmund. Er sprach bei dem Transfer von modernem "Sklavenhandel".Bei solchen Transfers verdient sich der Berater eine goldene Nase, so Rummenigge.

Der Spieler hätte keinen Einfluss mehr auf die Entscheidung, das hätte der FC Bayern nicht mitgemacht. Inzwischen gibt es auch Spekulationen, daß der FC Bayern an dem Abwehrspieler Marco Materazzi vom AC Perugia interessiert sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, FC Bayern München, Bayer
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?