14.01.01 17:36 Uhr
 36
 

Spionagegeräte nach Übernahme von Regierungseinrichtung entdeckt!

Amerikanische Astronomen trauten ihren Augen kaum, als sie die Gebäude auf dem Gelände betraten, welches sie der Regierung abgekauft hatten.
Die Räume waren voll mit High-Tech Spionage-Apparaturen.

Die US-Regierung wollte das Gebiet niederreißen, verkaufte aber im letzten Moment an die Astronomen.
Unter den Geräten ist unter Anderem ein Hochsicherheits-System, das bei jeder Kleinigkeit Alarm schlägt und Autos bereits Kilometer entfernt bemerkt.

Das ganze Equipment wurde entdeckt, als die Wissenschaftler begannen, ihre PC's zu installieren; dabei stießen sie auf optische Verkabelung auf dem neuesten Stand der Technik.
Die Astronomen hätten sich eine derartige Ausrüstung nie leisten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Regierung, Regie, Übernahme, Spionage, Spion
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?