14.01.01 16:16 Uhr
 5
 

Balkansyndrom: Zweiter deutscher Soldat an Blutkrebs erkrankt

Nachdem der Unteroffizier 1996 in Bosnien im Auslandseinsatz war, erkrankte er 2 Jahre später an Blutkrebs.

Für den Soldaten ist der Fall klar: Seine Erkrankung hängt mit seinem Stationierungsort zusammen. Bis 1995 verschossen amerikanische Lufteinheiten in Bosnien über 31000 Geschosse, die mit uranhaltiger Munition bestückt waren.

Dabei soll das Verteidigungsministerium laut SPIEGEL schon im Februar 1997 von den US-Militärs über potentielle Gefahren gewarnt worden sein.


WebReporter: ChrissLEE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Soldat
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?