14.01.01 15:56 Uhr
 10
 

Künstliches Virus hilft beim Kampf gegen Krebs

Das durch Genmanipulation künstlich geschaffene Virus "Onyx-015" soll einen Durchbruch für sanftere Krebstherapien ermöglichen.

Das Virus attackiert nur Zellen mit einem bestimmten Gendefekt. Bei der Verabreichung des Virus direkt in die Tumore von Patienten wurde bereits Erfolge erzielt.

Zum Teil verkleinerten sich die bösartigen Geschwulste oder verschwanden komplett. Bei vielen Patienten erhöhte sich zudem die restliche Lebenszeit dramatisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampf, Krebs, Virus
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr
Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?