14.01.01 15:48 Uhr
 13
 

Bauern protestieren in Porto, der neuen Kulturhauptstadt Europas

Der portugiesische Staatspräsident Jorge Sampaio hielt keine Eröffnungsrede, da in Portugal am Sonntag Parlamentswahlen stattfinden.

Porto will in diesem Kulturjahr 500 Veranstaltungen machen und investiert 400 Millionen Mark.

Die Eröffnung wurde allerdings von Demonstrationen gestört. Die Bauern der Stadt protestierten gegen die zahllosen Baustellen in der Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Europa, Kultur, Bauer, Porto, Kulturhauptstadt
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?