14.01.01 15:20 Uhr
 1.879
 

Nigeria: 17-jährige bekommt 100 Peitschenhiebe für Sex vor der Ehe

Und das ist bereits das abgemilderte Urteil. Die 17-jährige Mutter eines Babys, Bariya Ibrahim Magazu, war ursprünglich zu 180 Peitschenhieben verurteilt worden.

Davon waren 80 für den vorehelichen Geschlechtsverkehr, und 100 für falsche Beschuldigungen - unter der Anklage hatte sie gesagt, sie sei von drei Männern zum Sex gezwungen worden.

Es habe sich nun herausgestellt, dass die junge Frau nur einmal "straffällig" geworden sei; daher die Reduzierung der Strafe. Das Urteil hatte weltweit bei Menschenrechtsgruppen Empörung ausgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, 100, Ehe, Nigeria, Peitsche, Peitschenhieb
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen
UFC-Fighterin macht sich während Kampf vor laufenden Kameras in die Hose



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?