14.01.01 13:17 Uhr
 6
 

Moskau: Winter forderte mindestens 7 Menschenleben

Ein trauriger Jahresanfang für Russland. Nach dem Julianischen Kalender fällt das Neujahr auf den 14. Januar. Bei Minus 19 Grad sind heute Nacht in Moskau 7 Menschen erfroren.

Weiterhin wurden 21 Menschen mit Erfrierungen in Krankenhäuser eingeliefert worden. Obwohl dieser Winter für Russland relativ milde Temperaturen hat, mußte Moskau eine ungewöhnlich hohe Zahl von Erfrierungsopfern verzeichnen.

Das veranlaßte die Regierung zu einem Fernsehspot, in dem vor starkem Alkoholkonsum gegen die Kälte gewarnt wird.


WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, 7, Winter, Moskau
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?