13.01.01 23:42 Uhr
 23
 

Natürliche Medikamente gegen psychische Störungen

Pflanzliche Medikamente sind meistens verträglicher als die chemische Keule. Wenn die Störungen nicht allzu stark ausgeprägt sind, sollten sie genommen werden, weil auch normalerweise keine Abhängigkeiten bei einer Dauereinnahme entstehen.

Bei leichten Schlafstörungen wird Baldrian empfohlen, es ist genauso gut wie Chemie-Präparate. Johanniskraut hilft bei Depression, aber es gibt Einschränkungen, weil es sich mit anderen Medikamenten nicht immer gut verträgt.

Kava-Kava, eine Pfefferart aus Polynesien, vertreibt Angstzustände.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Störung
Quelle: archiv.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?