13.01.01 21:14 Uhr
 11
 

Pharmakogenetik - eine neue Forschungsrichtung in der Genetik

Eine der brennendsten Fragen in der Medizin ist die nach der Ursache der erschreckend niedrigen Wirksamkeit von Medikamenten. Warum hilft dem einen eine halbe Kopfschmerztablette, um schmerzfrei zu werden und dem anderen reichen nicht mal zwei?

Lediglich bei 40 % der Patienten wirken Medikamente in der gewünschten Form. Bei Vielen rufen sie Nebenwirkungen hervor, einige davon sind tödlich. Die Pharmakogenetik geht diesen Fragen nach. Auf Basis der Gentechnik.

Der Hauptschwerpunkt in dieser neuen Forschungsrichtung liegt in den Single Nucleotide Polymorphisms (SNPs)oder auch Snips genannt. Das sind winzige Abweichungen in der DNA-Basenabfolge. Die Zukunft liegt in der Individualisierung der Medikamente.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Pharma, Genetik
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wechselt Thomas Müller zum FC Chelsea
Moderatorin Sonja Zietlow benutzt Botox und Creme aus Eigenblut
Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?