13.01.01 21:04 Uhr
 29
 

Gesundheitsministerin Schmidt sorgt für Aufregung im Kanzleramt

Wie die neue Ministerin Ulla Schmidt (SPD), die der zurückgetretenen Andrea Fischer nachfolgt, behauptet, sei dem Kanzler längst bekannt gewesen, was jetzt führende Politiker nervös macht: Möglicherweise war sie in die Aachener Unterwelt verstrickt.

So ist etwa nicht geklärt, ob Schmidt an verschiedenen Delikten beteiligt war, für die ihre Schwester sich verantworten muss - darunter Manipulation von Glücksspielautomaten, Steuerhinterziehung und Nötigung.

Auch hat Schmidt eine vorübergehende Diätenpfändung hinter sich, weil sie für Schulden eines befreundeten Geldfälschers gebürgt hatte. Zumindest politisch fragwürdig ist auch, dass sie früher für den Kommunistischen Bund Westdeutschland kandidierte.


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesundheit, Kanzler, Aufregung, Gesundheitsminister, Kanzleramt
Quelle: www.nwz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?