13.01.01 14:44 Uhr
 19
 

Papst fordert Frieden im Nahen Osten

Beim heutigen Neujahrsempfang des Vatikans sprach sich Johannes Paul II vor dem akkreditierte Diplomatische Corps zum Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit aus.

Es sei ein unmöglicher Zustand, das im heiligen Land Krieg herrsche. Zudem erwarte er eine gerechte Friedenslösung zwischen Israel und den Palästinensern. Für beide, so der Papst, liege die Zukunft nur in gegenseitiger Achtung der Rechte und Traditionen.

Ein klares Nein des Papstes auch zur Abtreibung und Euthanasie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Frieden, Osten, Friede
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?