13.01.01 14:09 Uhr
 17
 

Neuer Markt: Hohe Geldbußen werden gefordert!

Hohe Geldstrafen sollten die Firmenchefs erwarten wenn sie gegen die Regeln des neuen Marktes verstoßen!

Wolfgang Gerke, Mitglied der Börsensachverständigenkommission beim Bundesfinanzministerium, fordert Geldstrafen für die Firmenchefs bis hin zu 200.000 Euro.

Weiters fordert der Wirtschaftsprofessor eine Reform der Börsenaufsicht. Zukünftig sollte die Börsenaufsicht nach amerikanischem Vorbild ablaufen.


WebReporter: icewall
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Markt, Geldbuße
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?