13.01.01 14:09 Uhr
 17
 

Neuer Markt: Hohe Geldbußen werden gefordert!

Hohe Geldstrafen sollten die Firmenchefs erwarten wenn sie gegen die Regeln des neuen Marktes verstoßen!

Wolfgang Gerke, Mitglied der Börsensachverständigenkommission beim Bundesfinanzministerium, fordert Geldstrafen für die Firmenchefs bis hin zu 200.000 Euro.

Weiters fordert der Wirtschaftsprofessor eine Reform der Börsenaufsicht. Zukünftig sollte die Börsenaufsicht nach amerikanischem Vorbild ablaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: icewall
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Markt, Geldbuße
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen
Deutsche "Fachkräfte" bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an
Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagstock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?