13.01.01 13:56 Uhr
 6
 

WestLB: Geldwäsche im großen Stil

Geldwäsche in Milliardenhöhe wurden mit Hilfe der WestLB getätigt. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt bereits.

Auf einem Konto sollen zeitweise bis zu 1,2 Milliarden Mark verbucht worden sein. Das Geld stammt, wenn man den Ermittlungen glauben darf von einer Firma auf den britischen Virgin Islands.

Die WestLB hat die Konten zum Ende des vergangenen Jahres gekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sager
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stil, Geldwäsche, WestLB
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbarländer besorgt: Wird Nordkorea im Ernstfall Giftgas einsetzten?
Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?