13.01.01 11:27 Uhr
 15
 

Witwe des Nobelpreisträgers Octavio Paz giert nach Tantiemen

Die Witwe des Nobelpreisträgers Octavio Paz will es nicht hinnehmen, das Gedichte ihres vor 3 Jahren verstorbenen Gatten im World Wide Web veröffentlicht werden, ohne ihr dafür Gebühren zu zahlen.

Die "Octavio-Paz-Stiftung" ist dagegen der Meinung, dass sie Dokumente aus seinem Nachlass, etwa Briefe aus seiner Korrespondenz mit den Literaten Julio Cortazar oder Andre Breton, unentgeltlich veröffentlichen können.

Marie Jose Paz erwägt jetzt gerichtliche Schritte, um ihr Recht als Alleinerbin auf den Nachlass ihres Mannes durchzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Nobelpreis, Witwe, Nobel, Nobelpreisträger
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?