13.01.01 10:57 Uhr
 16
 

Führerscheinentzug als Strafe?

Der sächsische Justizminister (CDU) hat jetzt einen neuen Vorschlag gebracht: Man sollte mit Führerscheinentzug bestrafen, auch wenn es sich nicht um ein Verkehrsdelikt handelt.

Das Ganze soll die Wirkung einer gelb-roten Karte haben. Dieser Vorschlag stößt allerdings auf heftige Gegenwehr der Parteikollegen.
Unklar ist zum Beispiel, was mit den Leuten passiert, die gar keinen Führerschein besitzen.

Jetzt soll sich der Freistaat dazu äußern und ein Machtwort sprechen.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Führerschein, Führer
Quelle: www.lvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?