13.01.01 08:26 Uhr
 16
 

Internetkriminalität steigt

Immer mehr Betrugsfälle durch Scheinangebote auch im offiziellen Handel und in den Dienstleistungsbranchen fliegen auf.

67% der gemeldeten Fälle (die genaue Zahl wurde von der internationalen Handelskammer nicht bekanngegeben) stehen im Zusammenhang mit bewußtem Betrug.

Zur Bekämpfung der Internetkriminalität wurde Software entwickelt und eingesetzt, die in der Lage ist, zu überprüfen, ob ein Geschäftspartner vertrauenswürdig ist.
Damit konnten 2,3 Milliarden Dollar Verluste im letzten Jahr vermieden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?