13.01.01 06:42 Uhr
 13
 

Neue Niederlage für Fischer-Rächerin Röhl

Die Journalistin und Tochter der RAF-Terroristin Meinhof, Bettina Röhl, ist erneut auf Schwierigkeiten gestoßen, die Dokumente zu veröffentlichen, die sie zusammengetragen hat, um Joschka Fischer zu belasten (SN/Cuibono berichtete: 7., 8. und 10.1.).

Zuvor war ihr schon der Gebrauch einiger Fotos mangels Urheberrecht verboten worden. Der Verlag Kiepenheuer & Witsch kündigte jetzt den Vertrag über das geplante Buch "Sag mir, wo du stehst", in dem sie jetzt ihre Erkenntnisse präsentieren wollte.

Der Grund: Fischer publiziert bei demselben Verlag. Man könne es nicht hinnehmen, daß sie "gegen einen Autor des Verlages einen öffentlichen Vernichtungsfeldzug" führe. Und: Es hätten sich Zweifel an der Seriosität des Buches eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fisch, Niederlage, Fischer, Rächer
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Fußball: Englische Fans besprühen aus Versehen eigenen Spielerbus mit Graffiti
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?