13.01.01 06:42 Uhr
 13
 

Neue Niederlage für Fischer-Rächerin Röhl

Die Journalistin und Tochter der RAF-Terroristin Meinhof, Bettina Röhl, ist erneut auf Schwierigkeiten gestoßen, die Dokumente zu veröffentlichen, die sie zusammengetragen hat, um Joschka Fischer zu belasten (SN/Cuibono berichtete: 7., 8. und 10.1.).

Zuvor war ihr schon der Gebrauch einiger Fotos mangels Urheberrecht verboten worden. Der Verlag Kiepenheuer & Witsch kündigte jetzt den Vertrag über das geplante Buch "Sag mir, wo du stehst", in dem sie jetzt ihre Erkenntnisse präsentieren wollte.

Der Grund: Fischer publiziert bei demselben Verlag. Man könne es nicht hinnehmen, daß sie "gegen einen Autor des Verlages einen öffentlichen Vernichtungsfeldzug" führe. Und: Es hätten sich Zweifel an der Seriosität des Buches eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fisch, Niederlage, Fischer, Rächer
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?