13.01.01 06:42 Uhr
 13
 

Neue Niederlage für Fischer-Rächerin Röhl

Die Journalistin und Tochter der RAF-Terroristin Meinhof, Bettina Röhl, ist erneut auf Schwierigkeiten gestoßen, die Dokumente zu veröffentlichen, die sie zusammengetragen hat, um Joschka Fischer zu belasten (SN/Cuibono berichtete: 7., 8. und 10.1.).

Zuvor war ihr schon der Gebrauch einiger Fotos mangels Urheberrecht verboten worden. Der Verlag Kiepenheuer & Witsch kündigte jetzt den Vertrag über das geplante Buch "Sag mir, wo du stehst", in dem sie jetzt ihre Erkenntnisse präsentieren wollte.

Der Grund: Fischer publiziert bei demselben Verlag. Man könne es nicht hinnehmen, daß sie "gegen einen Autor des Verlages einen öffentlichen Vernichtungsfeldzug" führe. Und: Es hätten sich Zweifel an der Seriosität des Buches eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fisch, Niederlage, Fischer, Rächer
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?