12.01.01 22:12 Uhr
 570
 

Innere Sicherheit Deutschlands gefährdet

Die neonazistische Gruppe "Die nationale Bewegung" hat sich in einem Bekennerschreiben, das nach dem Brandanschlag in Potsdam gefunden wurde zu dem Anschlag bekannt.

Der Generalbundesanwalt Kai Nehm hat nun die Ermittlungen an sich gezogen, und ermittelt nun mit einer 18-köpfigen Sonderkommission gegen die terroristische Vereinigung, die hauptsächlich im Großraum Potsdam ihr Unwesen treibt.

Das Innenministerium Potsdam hat rechte Terrorgruppen stets verneint und stets behauptet die Bewegung sei nur mit Propagandadelikten aufgefallen, es gäbe keine Hinweise auf braunen Terrorismus.


WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Sicherheit, Gefahr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?