12.01.01 22:12 Uhr
 570
 

Innere Sicherheit Deutschlands gefährdet

Die neonazistische Gruppe "Die nationale Bewegung" hat sich in einem Bekennerschreiben, das nach dem Brandanschlag in Potsdam gefunden wurde zu dem Anschlag bekannt.

Der Generalbundesanwalt Kai Nehm hat nun die Ermittlungen an sich gezogen, und ermittelt nun mit einer 18-köpfigen Sonderkommission gegen die terroristische Vereinigung, die hauptsächlich im Großraum Potsdam ihr Unwesen treibt.

Das Innenministerium Potsdam hat rechte Terrorgruppen stets verneint und stets behauptet die Bewegung sei nur mit Propagandadelikten aufgefallen, es gäbe keine Hinweise auf braunen Terrorismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Sicherheit, Gefahr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik
Erdogan: Macht nur so weiter - "bald kein Europäer mehr auf den Straßen sicher"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wanda"-Sänger bekommt auf Bühne Stromschlag und bricht zusammen
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?