12.01.01 19:44 Uhr
 2
 

Hilfsfond für Tankstellenbetreiber

Die Kosten für die geplanten Schließungen von insgesamt 4.000 Tankstellen in Deutschland will die Tankstellen-Branche durch höhere Preise beim Einkauf finanzieren.

Am 16. Februar werden die Verbände nochmals verhandeln. Eines steht jedoch fest: Der hierfür eingerichtete Hilfsfond dient zur Entschädigung der Tankstellenbetreiber. Die Ausgaben des Fonds werden wie folgt ausgeglichen:

1. Durch einen Aufpreis von 1 Pfg./Liter an die Raffinerien und
2. die eingesparten Kosten aufgrund der Schließungen.
Die Pläne liegen dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Kartellamt vor. Probleme werden nicht erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tankstelle
Quelle: 194.120.137.44

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?