12.01.01 19:44 Uhr
 2
 

Hilfsfond für Tankstellenbetreiber

Die Kosten für die geplanten Schließungen von insgesamt 4.000 Tankstellen in Deutschland will die Tankstellen-Branche durch höhere Preise beim Einkauf finanzieren.

Am 16. Februar werden die Verbände nochmals verhandeln. Eines steht jedoch fest: Der hierfür eingerichtete Hilfsfond dient zur Entschädigung der Tankstellenbetreiber. Die Ausgaben des Fonds werden wie folgt ausgeglichen:

1. Durch einen Aufpreis von 1 Pfg./Liter an die Raffinerien und
2. die eingesparten Kosten aufgrund der Schließungen.
Die Pläne liegen dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Kartellamt vor. Probleme werden nicht erwartet.


WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tankstelle
Quelle: 194.120.137.44

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?