12.01.01 17:38 Uhr
 115
 

Führte US-Konzern medizinische Versuche an Kindern durch?

Nigerianische Ärzte und Menschenrechts-Organisationen sorgten mit ihren schweren Vorwürfen gegen den US-Pharmakonzern Pfizer für Aufsehen. Sie werfen dem Konzern vor, Kinder für medizinische Testzwecke mißhandelt zu haben.

Dabei stützen sie sich auf einen Zeitungsartikel der amerikanischen "Washington Post". Er bestätigte diese Vorwürfe. Bei den medizinischen Versuchen seien 11 Kinder ums Leben gekommen, weitere 200 trugen lebenslange körperliche Schäden davon.

Pfizer behauptet in einer Presseerklärung Genehmigungen für die Versuche gehabt zu haben. Ärzte behaupten hingegen Pfizers Vorgehensweise sei ethisch unverantwortlich gewesen. Ausserdem seien Opfer und Angehörigen nicht ausreichend aufgeklärt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Konzern, Versuch
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump soll ohne die ukrainische Regierung an einem Friedensplan arbeiten
Darmstadt: Politikerin wirbt in "Kill Bill"-Montur um Bürgermeisterposten
EU-Parlament sieht keine Rechtsverstöße des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?