12.01.01 17:08 Uhr
 36
 

Götter - Segen via Internet

Nun können sich Gläubige rund um die Erde den Segen übers Internet per Mausklick holen.
Die Gestalt des Hindugottes ist mit vielen Links versehen und wenn man auf die Füße klickt gelangt man in den Tempel.

Sowie man diesen betreten hat wird man mit den Zahlungsmodalitäten für eine Puja, also den Gottesdienst, vertraut gemacht.
Außerdem findet man den Weg Spenden zu überweisen.

Wenn der Internet-Priester sich um seine Online-Schafe gekümmert hat, erhält man den Segen. Der Priester ist auch per E-Mail erreichbar und man bekommt Antwort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Segen
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?