12.01.01 15:47 Uhr
 25
 

Trinkwasser wird auf Sprengstoff untersucht!

Das Trinkwasser von Koblenz wird nun auf Rückstände von TNT untersucht. Diese Untersuchung ist eine Reaktion auf ein Radiointervew in dem ein Experte behauptet hat dass sich in deutschen Großstädten Rückstände aus Weltkriegsbomben befinden

Laut Rainer Haas soll sich allein in der Stadt Koblenz 14 Tonnen TNT-haltiger Bombenrückstände befinden.

Um eine Million Liter Wasser zu verseuchen würde bereits ein Gramm reichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sprengstoff
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU fordert Aussetzung des Staatsvertrags mit Ditib
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt
CDU fordert Aussetzung des Staatsvertrags mit Ditib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?