12.01.01 15:17 Uhr
 49
 

81 Mechaniker wegen Betriebsratsgründung gekündigt

Der Geschäftsführer des Unternehmens "tip AUTO" in Berlin hat seine Werkstätten geschlossen und 81 Mechaniker entlassen, weil diese einen Betriebsrat gründen wollten.
Dies hat er sogar in einem Fernsehinterview mit der "Berliner Abendschau" vom SFB bestätigt.

Laut Geschäftsführer Hilmar Bauer sind Betriebsräte "ein Relikt der Vergangenheit". Und da er sich mit einem Betriebsrat nicht "herumärgern" will hat er lieber seine Werkstätten geschlossen.

Insgesamt sind bei "tip Auto" rund 400 Mitarbeiter beschäftigt. Die verbleibenden Mitarbeiter wurden jetzt zu leitenden Angestellten "befördert", diese dürfen nämlich keinen Betriebsrat gründen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salchobob
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrieb, Betriebsrat
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?