12.01.01 14:12 Uhr
 4.371
 

Schulwesen bricht zusammen, weil fast alle Lehrer an AIDS sterben!

In Kenias Schulen wird die Lage immer dramatischer. Demnach sei es nach dem AIDS-Tod von tausenden Lehrern praktisch nicht mehr möglich den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten.

"Die Lage gerät außer Kontrolle", heißt von den Zuständigen.


Es wird berichtet, dass allein im letzten Jahr 3.000 Lehrer an AIDS gestorben sind. Jeden Monat sterben in Westkenias Grundschulen acht Lehrer, die nicht mehr ersetzt werden können.

In Kenia sind knapp 15% aller Erwachsenen HIV-positiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lehrer
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?