12.01.01 12:49 Uhr
 181
 

Fallschirme bald aus Spinnennetz?

Das ist nur eine Möglichkeit für die Verwendung einer neuen Entdeckung von Wissenschaftlern aus Sachsen-Anhalt. Ihnen gelang es, Spinnenfaser-Proteine künstlich herzustellen.

Die künstlich geschaffenen Spinnenfäden seien elastischer als Nylon und fester als Stahl. Produziert wurden die künstlichen Spinnenfäden mit Hilfe von Kartoffel- und Tabakpflanzen, die zuvor genetisch verändert wurden.

Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte mit diesen genetisch veränderten Pflanzen der Rohstoff für neuartige, sehr belastbare Gewebe produziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: juvenal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spinne, Fallschirm
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Avolatte: Hipster trinken ihren Kaffee nun aus Avocadoschalen
Nach über 30 Jahren: Tom Cruise bestätigt "Top Gun"-Fortsetzung
Sachsen: Politiker wollen Lesung von kritischem Buch über Bundesland verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?