12.01.01 11:59 Uhr
 11
 

Weltweite Hungersnöte werden zunehmen!

Kürzlich veröffentlichte das Welternährungsprogramm (WFP) seine neuesten Statistiken. Demnach müssen selbst in Europa und Nordamerika Millionen Menschen an Hunger leiden.

Nach Angaben des WFP müssen global 830 Millionen Menschen an Hunger leiden. Etwa 791 Mio von ihnen stammen aus Entwicklungländern. Die Hauptgründe für diesen Zustand sieht das WFP in Armut, Krieg und Naturkatastrophen.

Nach Einschätzungen des WFP werden insbesondere in Teilen Afrikas, Asiens sowie in Kolumbien Hungersnöte dramatisch zunehmen und sich ausweiten. Die europäischen Balkangebiete wird das WFP in diesem Jahr mit 90 Mio Dollar Nothilfe unterstützen.


WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hunger
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
AfD-Politikerin Beatrix von Storch nennt SPD-Kollegen "zugekifften Rotzlöffel"
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bezeichnet CSU-Kollegen als "blöden Dobrindt"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?