12.01.01 09:46 Uhr
 62
 

Verfahren wird mit Strafzahlung eingestellt

Gestern wurde das Verfahren gegen Günter Bellmann, ehemaliger Geschäftsführer der Ersten Baugesellschaft Leipzig, eingestellt. Als Grund dafür wurde die "überlange Verfahrensdauer" angegeben. Trotzdem zahlt Bellmann ein Strafgeld von 90.000 DM.

Bellmann und drei Mitangeklagte, gegen die das Verfahren ebenfalls eingestellt wurde, wurden wegen der Veruntreuung von Firmengeldern in Höhe von über 2 Millionen Mark im Jahre 1991 angeklagt. 1995 musste die Firma dann Konkurs anmelden.

Alle Angeklagte haben die Vorwürfe bestritten. Demnach sei die Zahlung Bellmanns kein Schuldeingeständis, sondern seine Pflicht, so sein Verteidiger.
Die anderen Angeklagten füllten auch die Staatskasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verfahren, Strafzahlung
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"
FBI-Ermittlungen behindert? Donald Trump wollte Positives von Geheimdienstlern
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?