12.01.01 00:37 Uhr
 15
 

Steuerfahndung empfing Maradona in Italien - Toller Empfang !

Ob sich Maradona so seine Rückkehr nach Italien vorgestellt hat. Anstatt eines großen Empfangskomittee empfingen ihn Steuerfahnder.

Die italienische Steuerbehörde fordert von Maradona Steuern in Höhe von umgerechnet 50 Milliarden Lire (50 Millionen Mark).

Maradona spielte in Neapel von 1984 bis 1991 und wurde dort als Volksheld verehrt von den Fans. Zurückgekommen nach Rom, war er für eine Fernsehshow. Weiterhin wollte er sich mit dem Präsidenten von Neapel treffen, wo er als Manager arbeiten soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Günter Bilstein
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Italien, Steuer, Diego Maradona, Empfang
Quelle: sports.dino-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Diego Maradona ärgert sich an seinem 56. Geburtstag über die Familie
Fußball: Diego Maradona legt sich bei Friedensspiel von Papst mit Ex-Kollegen an
Ex-Fußballstar Diego Maradona hasst die Simpson-Serie



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Diego Maradona ärgert sich an seinem 56. Geburtstag über die Familie
Fußball: Diego Maradona legt sich bei Friedensspiel von Papst mit Ex-Kollegen an
Ex-Fußballstar Diego Maradona hasst die Simpson-Serie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?