11.01.01 23:28 Uhr
 278
 

Sex mit Kindern oder chinesische Anti-Stress-Therapie?

Ein 32-jähriger Lehrer im Zürcher Oberland gab Mädchen Nachhilfe-Unterricht. Viele dieser Mädchen waren ehemalige Schülerinnen von ihm.

Im Anschluss an die Lektionen hatte er den Mädchen vorgeschlagen, sich auszuziehen und auf einen Massagetisch zu legen. Unter dem Vorwand, mit einer chinesischen Heilmethode Stress und Prüfungsangst abzubauen, massierte er die Mädchen zuerst am Kopf.

Dann massierte er andere Körperteile. Wenn der Lehrer keinen Widerstand spürte, massierte er den Mädchen die Scheide und filmte alles mit einer versteckten Kamera. Seine Opfer waren 10 - 15 Jahre alt. Er wurde von einem Opfer angezeigt.


WebReporter: zhop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, China, Therapie, Stress
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?