11.01.01 23:28 Uhr
 278
 

Sex mit Kindern oder chinesische Anti-Stress-Therapie?

Ein 32-jähriger Lehrer im Zürcher Oberland gab Mädchen Nachhilfe-Unterricht. Viele dieser Mädchen waren ehemalige Schülerinnen von ihm.

Im Anschluss an die Lektionen hatte er den Mädchen vorgeschlagen, sich auszuziehen und auf einen Massagetisch zu legen. Unter dem Vorwand, mit einer chinesischen Heilmethode Stress und Prüfungsangst abzubauen, massierte er die Mädchen zuerst am Kopf.

Dann massierte er andere Körperteile. Wenn der Lehrer keinen Widerstand spürte, massierte er den Mädchen die Scheide und filmte alles mit einer versteckten Kamera. Seine Opfer waren 10 - 15 Jahre alt. Er wurde von einem Opfer angezeigt.


WebReporter: zhop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, China, Therapie, Stress
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?