11.01.01 23:06 Uhr
 57
 

Ex-Monopolist entscheidet über die Zukunft eines freien Konkurrenten!

Die angeschlagene österreichische Telefonfirma MCN kann nur dann in Ausgleich gehen, wenn Dritte die Verbindlichkeiten gegenüber der Telekom Austria (Leitungsgebühren) übernehmen.

Die Schulden belaufen sich in 2stellige Millionenhöhe, die Kündigung der Telekom Austria liegt bereits auf dem Tisch, am 15. 1. werden die Leitungen stillgelegt.

Eine Einigung mit der TA wäre die letzte wenn auch außerordentlich geringe Chance. Die Passiva von MCN betragen 318 Millionen ATS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ex, Zukunft, Konkurrent, Monopol
Quelle: www.pte.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?