11.01.01 20:54 Uhr
 10
 

Zwist bei ÖVP und FPÖ!

Ein brisantes Thema im Wiener Wahlkampf ist die Öffnung von Gemeindewohnungen für Ausländer. Der freiheitliche Klubobmann Peter Westenthaler ist strikt dagegen, da die Gemeindewohnungen als Starthilfe für junge Paare gedacht sei.

Er ist der Ansicht, dass es in Wien jetzt nur noch die FPÖ ist, die sich um die 11.000 Wohnungssuchenden kümmert.

Da die ÖVP bei den Grünwählern Stimmen gewinnen wollen, bieten sie die Gemeindewohnungen als Zuckerl an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FPÖ, ÖVP
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?