11.01.01 20:54 Uhr
 10
 

Zwist bei ÖVP und FPÖ!

Ein brisantes Thema im Wiener Wahlkampf ist die Öffnung von Gemeindewohnungen für Ausländer. Der freiheitliche Klubobmann Peter Westenthaler ist strikt dagegen, da die Gemeindewohnungen als Starthilfe für junge Paare gedacht sei.

Er ist der Ansicht, dass es in Wien jetzt nur noch die FPÖ ist, die sich um die 11.000 Wohnungssuchenden kümmert.

Da die ÖVP bei den Grünwählern Stimmen gewinnen wollen, bieten sie die Gemeindewohnungen als Zuckerl an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FPÖ, ÖVP
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall
Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76