11.01.01 18:16 Uhr
 17
 

Donots geben der staatlichen Bürokratie das Nachsehen

Seit Montag steht das neue Donots-Album „Pocketrock“ in den Läden. Eine Record-Release-Party in der Ibbenbürer ‚Scheune’ sollte am kommenden Samstag den passenden Rahmen für eine Feier mit Fans und Freunden der Band bilden. 300 Karten wechselten für diesen Event schnell den Besitzer, doch die Rechnung wurde ohne den Wirt, beziehungsweise die ansässige Stadtverwaltung gemacht. Diese begrenzte nämlich die Scheunen-Besucherzahl kurzfristig auf 199 Personen. Alle Überredungskünste von Seiten der Band konnten die Behörden - in diesem Fall das ansässige Ordnungsamt - nicht erweichen.
Kein Problem für die Donots. Man splittete kurzerhand den Abend in zwei Teile und somit kommen nun doch alle in den Genuss, dem neuen Album live zu lauschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bürokratie
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an ZDF-Journalistin Dunja Hayali wegen Interview in rechter Zeitung
ARD: Imam-Predigten werden für Reportage ins Deutsche übersetzt
Deutsche Presserat ändert Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Vierjähriger stranguliert sich in Umkleidekabine
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?