11.01.01 17:47 Uhr
 2
 

Downgrades belasten Yahoo-Aktie

Nach Bekanntgabe der Quartalszahlen des Internetunternehmens Yahoo folgen heute prompt eine Reihe von Analystendowngrades. Die Aktie verliert 14% auf 26 Dollar.

Prudential Securities hat so beispielsweise das Rating von 'strong buy' auf 'hold' gesenkt, UBS Warburg von 'strong buy' auf 'reduce'. Auch US Bancorp Piper Jaffray und CIBC senkten das Rating auf 'neutral' von zuvor 'buy'. Salomon Smith Barney kürzten ihr Kursziel von 160 auf 45 Dollar.

Yahoo meldete gestern Umsätze für das abgelaufene Quartal von 310,8 Millionen Dollar nach 203,1 Millionen Dollar im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Der Gewinn lag bei 80,2 Millionen Dollar oder 0,13 Cents je Aktie verglichen mit 9 Cents je Aktie im vierten Quartal 1999. Für das Gesamtjahr 2001 erwartet Yahoo Umsätze zwischen 1,2 und 1,3 Milliarden Dollar. Analysten hatten zuvor rund 1,4 Milliarden Dollar prognostiziert. Im ersten Quartal erwartet Yahoo! Umsätze zwischen 220 und 240 Millionen Dollar. Der Gewinn je Aktie soll im Gesamtjahr 2001 zwischen 33 und 43 Cents liegen, Analysten erwarteten deutlich über 50 Cents je Aktie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Yahoo, Downgrade
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht