11.01.01 15:15 Uhr
 1
 

Hornblower Trading Idea: Yahoo

Yahoo (900103): Negative Nachrichten gab es am gestrigen Tage von Seiten des Internetveteranen Yahoo. Zwar konnten die Betreiber des gleichnamigen Webportals das vom Markt gesteckte Ergebnisziel von 13 Cents je Aktie dank einem Gewinn in Höhe von 80,2 Millionen USD erreichen. Gleichzeitig blieb man jedoch mit einem Umsatz in Höhe von 310,9 Millionen USD hinter den Prognosen von 315 bzw. 320 Millionen USD zurück. Auch die operative Marge fiel mit 32,6 Prozent sehr schwach aus.

Schwach ist auch die Prognose des Unternehmens für das laufende Geschäftsjahr. Yahoo korrigierte die Umsatzerwartungen in den Bereich zwischen 1,2 und 1,3 Milliarden USD, was knapp 10 Prozent unterhalb der Marktschätzungen liegt. Noch deutlicher fällt die Revision der Prognosen auf der Ertragsseite aus. Anstatt eines Gewinns von 57 Cents je Aktie für das Gesamtjahr 2001 rechnet man nur noch mit einem zwischen 33 und 43 Cents liegenden Ergebnis. Das erste Quartal wird den Erwartungen zu Folge mit knapp 50 Prozent niedrigeren Gewinnen das schwächste sein. Die Gründe für das negative Ergebnis liegen insbesondere im schwachen Marktumfeld für Onlinewerbung.Überzeugen konnte Yahoo dagegen erneut mit den Besucherzahlen. Im Dezember nutzten 180 Millionen Besucher das Internetangebot des Unternehmens und sorgten für 900 Millionen Seitenaufrufe täglich. Diese Zahlen stimmen zuversichtlich, dass Yahoo seine führende Positionierung im Internetsektor im Zuge der gegenwärtigen Marktbereinigung weiter ausbauen kann. Wir sehen jedoch kurz- und mittelfristig aufgrund des negativen Ausblicks und der immer noch hohen Bewertung weiteres Abwärtspotential. Dessen Ausmaß deutete sich im gestrigen nachbörslichen Handel mit einem über 20prozentigen Kursverlust bereits an. Trading sell


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Yahoo
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?