11.01.01 14:44 Uhr
 4
 

Altersbedingter Knochenschwund mit Hormon verlangsambar.

Männer ab 50 leiden oftmals unter Knochenabbau. Dem kann nun entgegengewirkt werden.

Nach einer US-Amerikanischen Studie ist dafür das Protein Interleukin verantwortlich.

Die Wissenschaftler fanden heraus, das die Aktivitaeten dieses Proteins durch die Zugabe von Testosteron verlangsamt werden können, was wiederum den Knochenabbau verlangsamt.


WebReporter: sepultura
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alter, Knochen, Hormon
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?