11.01.01 14:44 Uhr
 4
 

Altersbedingter Knochenschwund mit Hormon verlangsambar.

Männer ab 50 leiden oftmals unter Knochenabbau. Dem kann nun entgegengewirkt werden.

Nach einer US-Amerikanischen Studie ist dafür das Protein Interleukin verantwortlich.

Die Wissenschaftler fanden heraus, das die Aktivitaeten dieses Proteins durch die Zugabe von Testosteron verlangsamt werden können, was wiederum den Knochenabbau verlangsamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepultura
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alter, Knochen, Hormon
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?