11.01.01 11:50 Uhr
 164
 

Rindfleischverzicht kann zu Zinkmangel führen

Wegen der BSE-Gefahr verzichten immer mehr Konsumenten auf Steaks, Schmorbraten oder Tartar. Gerade Rindfleisch aber ist einer der wichtigsten Zinklieferanten für den Mensch.

Zink ist wichtig für Haut, Haare, Knochen, Immunsystem usw. Zwar kann Zink auch durch pflanzliche Nahrung aufgenommen werden, jedoch weit schlechter.

Gerade Rumpsteak und Tartar (Rinderhack) liefern das meiste Zink, mehr als zum Beispiel Schweineleber, die man jedoch wegen anderer Inhaltsstoffe nicht so oft verzehren sollte. Ein Ausweg sind Zinkpräparate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rindfleisch
Quelle: www.diet-aachen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?