11.01.01 11:23 Uhr
 106
 

Polnische Autoknackerbande verübte 250 Einbrüche!

250 Autoeinbrüche werden den drei Polen seit ihrer Haftentlassung im Alter von 22,23 und 30 Jahren zur Last gelegt. Sie wurden bei der Einreise beim Grenzüberwachungsposten Untermarkersdorf gestoppt. Der 22 jährige konnte allerdings flüchten.

Die Autoknacker sollen in den Bezirken Baden, Korneuburg, Mödling und Wiener Neustadt mehr als 250 Autoeinbrüche begangen haben und das Diebesgut in Rucksäcken über die grüne Grenze nach Polen gebracht haben, wo sie es am Schwarzmarkt verkauften.

Vorwiegend Autoradios und Handys im der Höhe von ungefähr 500.000 Schilling waren ihre Beute. Der entstandene Sachschaden liegt bei zwei Millionen Schilling. Die beiden gefassten Täter sind im Landesgericht Wiener Neustadt inhaftiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autoknacker
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?