10.01.01 16:35 Uhr
 4
 

Erste Tote in Sibirien

Schreckensnachricht aus Sibirien.
Aufgrund eines Pipelinebruchs hat sich die Lage der Gebiete Gebieten Barnaul,
Nowosibirsk und Kemerowo aufs schlimmste verschärft.
Bis zum jetzigen Zeitpunkt kennt man die Ursache für den Bruch nicht.


Währenddessen schreckt das russische Fernsehen vor nichts zurück und zeigte erste Aufnahmen von einem Opfer im Stiegenhaus.Für die Bewohner des stark unterkühlten Sibiriens besteht leider kein Grund zur Erleichterung da sich das Wetter nicht bessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Icebreakers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Sibirien
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?