10.01.01 14:58 Uhr
 17
 

2000 Tote durch Touristenklasse-Syndrom?

Die als Touristenklasse-Syndrom bekannte Thrombose, die immer wieder nach Langstreckenflügen aufgetreten ist (SN/Juvenil berichtete), fordert möglicherweise 2000 Todesopfer pro Jahr - zu diesem Ergebnis gelangt eine Studie britischer Mediziner.

Da die meisten Betroffenen nicht sofort nach der Landung einen Arzt aufsuchen und ihre Beschwerden nicht mit ihrer Flugreise in Verbindung bringen, läßt sich eine Zahl um 2000 als Dunkelziffer annehmen, so Mediziner John Belstead.

Ein wirklich harter Beweis für die Existenz des Touristenklasse-Syndroms wurde indes noch nicht erbracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Tourist, Syndrom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?