10.01.01 14:30 Uhr
 2.177
 

Die gefräßigste "Bestie" des Universums - für den Menschen sicherlich!

Ein Freßgelage dieses Ausmaßes hat noch nie ein Mensch gesehen. Denn vor mehreren Milliarden Jahren hat die Milchstrasse eine ihrer Begleitgalaxien einfach verschlungen. Das vermuten nun Astronomen, aufgrunf von neuen Beobachtungen.

Hat sich dieser Vorfall wirklich ereignet, hat das weitreichende Auswirkungen auf die Entstehungsgeschichte der Milchstraße. Denn wann solche Verschmolzungen passiert sind, konnte man bisher nicht feststellen.



„Die Milchstraße ist eine ziemlich große Galaxie von der wir glauben, daß sie aus vielen kleinen Galaxien gebildet wurde", sagt eine der Forscherinen. Die Forscher suchen nun den "Abfall", den das Freßgelage hinterlassen haben müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Universum
Quelle: www.expeditionzone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?