10.01.01 13:45 Uhr
 26
 

Optimistisch trotz 77% Verlust: Verliert "Apple"-Boss Realitätssinn?

Gepriesen als "Messias von Apple", der den Computerproduzenten aus einem tiefen Loch holte mit dem "iMac" (konzipiert und entwickelt von seinen Vorgängern), befindet "Apple"-Boss Steve Jobs sich auf dem tiefen Fall zum "Absteiger des Jahres 2000".

Die Apple-Aktie fiel seit März 2000 um 77%, und auch für die absehbare Zukunft sind nur Verluste in Sicht: Allein im letzten Quartal 2000 waren es 250.000.000 US$.

Davon völlig unbeeindruckt sagte Jobs vor 5.000 Zuhörern, das er optimistisch in die Zukunft blicke. Man stehe vor einem "dritten Goldenen Zeitalter der Computerindustrie". Der PC werde keinesfalls von "Handhelds" oder "Palmtops" verdrängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Verlust, Boss, Realität
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Verteidigungsbudget um 54 Milliarden Dollar anheben
Merkel-Satz: "Das Volk ist jeder der hier lebt." empört nicht nur die AfD.
Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?