10.01.01 13:22 Uhr
 9
 

Staatsanwaltschaft prüft Strafanzeigen gegen Finanzminister Eichel

Mehrere Strafanzeigen liegen gegen Finanzminister Hans Eichel vor, berichtete jetzt ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Der Sparminister soll die Bundeswehr-Flugbereitschaft für private und Parteizwecke genutzt haben.

Eichel ist sich indes keiner Schuld bewusst; er habe die Flugbereitschaft nicht ohne dienstliche Gründe genutzt. Die Berliner Staatsanwaltschaft erwägt nun die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Eine Begleiterscheinung der von Privatpersonen erstatteten Strafanzeigen sind schöne Lorbeeren von Bundeskanzler Schröder für den Lafontaine-Nachfolger: Eichel sei der "beste Finanzminister, den die Bundesrepublik bislang hatte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Finanz, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Finanzminister, Strafanzeige, Eichel
Quelle: www.icn4u.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik
Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?