10.01.01 12:58 Uhr
 11
 

Betrug bei Internet-Auktionen: Im Schnitt 600 US$ Schaden pro Opfer

Die "Generation-Xers" und "Baby Boomers", also Leute zwischen 20 und 40, stellen die Hauptzielgruppe der Internetkriminalität dar, so das Ergebnis des amerikanischen Marktforschungsunternehmens "eMarketer.com".

87% aller online-Betrugsfälle finden dabei in den virtuellen Auktionshäusern statt - "Nicht verwunderlich", sagt Rob Janes, eMarketer-Analyst, "diese Seiten ziehen monatlich 16 Millionen Surfer an."

Der Schaden pro Opfer ist dabei ziemlich hoch. Er liegt, so Janes weiter, etwa bei durchschnittlich 600 US$ pro Betrugsfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Internet, Opfer, Schaden, Betrug, Auktion, Schnitt
Quelle: www.infoworld.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?