10.01.01 10:26 Uhr
 436
 

Bürgermeister wollte gratis fernsehen - Gefängis!

Der Bürgermeister der italienischen Insel Capri muss hinter Gitter. Der Grund: Er wurde schuldig gesprochen, in den 80er Jahren in seiner Tätigkeit als Kommunalpolitiker "Gratis-Fernsehen" erpresst zu haben.

Costantino Federico soll verantwortlichen Unternehmen für die Installation von Fernseh-Anschlüssen Vergeltung angedroht haben, wenn sie die TV-Anschlüsse für seine Verwandten nicht kostenlos bereitstellen.

Dafür muss der Bürgermeister nun 3 Jahre und 2 Monate hinter Gittern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: juvenal
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bürger, Bürgermeister, gratis
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?