10.01.01 14:39 Uhr
 171
 

Sind die "Tiananmen-Papiere" wirklich authentisch?

In USA wurden Dokumente veröffentlicht, in denen Diskussionen innerhalb der sozialistischen Führung vor dem Massaker am Tiananmen-Platz dokumentiert sind. Sie beschreiben auch wie Jiang an die Macht von Deng manövriert wurde.

China reagierte verärgert und bezeichnete die Papiere als Fälschungen. Die USA wolle lediglich den Vorfall nochmals mit gefälschten Fakten hochstilisieren. China-Experten halten jedoch die Dokumente für echt.

CBS, ein US-Sender, veröffentlichte die Papiere. In dem TV-Sender trat auch der chinesische Beamte auf, der angeblich die Papiere aus China herausschmuggelte. Sind diese Papier authentisch, weisen sie auf einen internen Machtkampf in der Führung hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Papier, Papiere
Quelle: businesschannel:fms@62.96.221.178

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?