10.01.01 14:39 Uhr
 171
 

Sind die "Tiananmen-Papiere" wirklich authentisch?

In USA wurden Dokumente veröffentlicht, in denen Diskussionen innerhalb der sozialistischen Führung vor dem Massaker am Tiananmen-Platz dokumentiert sind. Sie beschreiben auch wie Jiang an die Macht von Deng manövriert wurde.

China reagierte verärgert und bezeichnete die Papiere als Fälschungen. Die USA wolle lediglich den Vorfall nochmals mit gefälschten Fakten hochstilisieren. China-Experten halten jedoch die Dokumente für echt.

CBS, ein US-Sender, veröffentlichte die Papiere. In dem TV-Sender trat auch der chinesische Beamte auf, der angeblich die Papiere aus China herausschmuggelte. Sind diese Papier authentisch, weisen sie auf einen internen Machtkampf in der Führung hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Papier, Papiere
Quelle: businesschannel:fms@62.96.221.178

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?