09.01.01 16:42 Uhr
 29
 

Die Auswirkungen der Überbevölkerung

Professor Hubert Markl, Präsident des Max-Planck-Instituts, betont in der Frankfurter Rundschau die Gefahren einer Überbevölkerung.

Wenn man die Bevölkerung nicht bei 1 bis 2 Milliarden halten kann, würde man mit neuen Krankheiten kämpfen müssen. Durch die vielen Menschen würden Bakterien einen idealen Nährboden finden. Außerdem wäre Müll ein riesiges Problem.

Für Markl ist das Niedrighalten aber kein Problem, da immer mehr Familien entweder nur ein oder gar kein Kind haben.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auswirkung
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?