09.01.01 16:42 Uhr
 29
 

Die Auswirkungen der Überbevölkerung

Professor Hubert Markl, Präsident des Max-Planck-Instituts, betont in der Frankfurter Rundschau die Gefahren einer Überbevölkerung.

Wenn man die Bevölkerung nicht bei 1 bis 2 Milliarden halten kann, würde man mit neuen Krankheiten kämpfen müssen. Durch die vielen Menschen würden Bakterien einen idealen Nährboden finden. Außerdem wäre Müll ein riesiges Problem.

Für Markl ist das Niedrighalten aber kein Problem, da immer mehr Familien entweder nur ein oder gar kein Kind haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auswirkung
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Nintendo Switch: Mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?