09.01.01 14:40 Uhr
 1
 

SeeBeyond hebt Q4/2001-Prognosen

Am Montag nach Börsenschluß hat SeeBeyond, wie schon i2 Technologies zuvor, seine Umsatz-Prognosen für das vierte Quartal angehoben, womit man die Schätzungen der Analysten übertrifft und der Verlust geringer als erwartet ausfällt.

Der B2B-Softwareentwickler rechnet mit einem Umsatz im vierten Quartal von 40-42 Mio. Dollar und liegt somit über der ursprünglichen Prognose von 36 Mio. Dollar. Außerdem erwartet man nun einen Verlust von nur noch 6-8 Cents pro Aktie im Quartal, deutlich weniger als die 10 Cents pro Aktie, die First Call vorhergesagt hatte.

Auch die Umsatzaussichten im Fiskaljahr 2001 werden von 175-180 Mio. Dollar auf 200-210 Mio. Dollar angehoben. Man rechnet nun mit einem break-even für das zweite Quartal 2001.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001, Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?